Aktuelles

Der HMC wünscht frohe Festtage

Liebe HMCer, Freunde des Vereins und liebes Publikum,

 

Auch den Minigolfsport beim HMC hat SARS-CoV-2 deutlich beeinflusst.. , der Spielbetrieb kam fast zum erliegen.

So mussten auch Vorstandssitzungen, Jahreshauptversammlung und mehrere Wettbewerbe abgesagt werden.

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen haben uns dankenswerterweise Mitglieder und Sponsoren weiterhin treu

zur Seite gestanden. Dadurch sind wir bisher glimpflich durch die Krise gekommen.

 

2019 hatten wir uns dazu entschieden, unsere Bahnen umfangreich zu restaurieren. So hatte CoV-2, auch trotz der

vielen dunklen Seiten, seine Vorteile, denn die Baufirma hatte durch die Sperrung der Anlage nötigen Raum und Zeit,

um die Arbeiten in aller Ruhe durchzuführen. Bei der Finanzierung der Maßnahmen unterstütze und erneut der Hamburger

Sportbund, indem er uns die beantragten Fördergelder zur Verfügung stellte.   Dafür ist der Verein sehr dankbar.

 

Die üblichen Arbeitseinsätze zur Laubbeseitigung und Wintervorbereitung mussten auf Grund der Schutzmaßnahmen

ebenfalls ausgefallen. Jedoch fanden sich erfreulicherweise HMC-Mitglieder die unter Einhaltung der Maßnahmen, diese

Aufgaben umsetzten und unsere Anlage damit in den Winterschlaf legten. Danke dafür... als kleine Anerkennung dieser

erfreulichen Dinge, werden wir 2021 zu einem Essen und Umtrunk bei Raymon einladen. 

 

Wir wünschen uns, dass Minigolf bald wieder möglich ist und wir 2021 auch unser Publikum wieder des Öfteren bei uns begrüßen dürfen.

 

Abschließend wünschen wir allen ein frohes Fest und ein glückliches, sowie hoffentlich entspannteres Jahr 2021 bei bester Gesundheit...

 

 

Für den geschäftsführenden Vorstand

Tinney/Offner

gez. Kevin

Danke für eine den Umständen entsprechend erfolgreiche Saison

Vereinsmeisterschaften (Strokeplay)

Zur Corona-Zeit mussten leider einige HMC-Turniere ausfallen.

 

Allerdings konnten wir unter Beachtung aller Maßnahmen die Vereinsmeisterschaften austragen.

 

Die Beteiligung war jedoch gering und das Wetter mäßig. Dazu kam, dass relativ früh mehrere Familien unerwartet erschienen und sich dadurch einige Spieler gestört fühlten.

 

Vereinsmeister bei den Herren wurde der Bundesliga-Spieler Alexander Mrohs mit 117 Schlägen auf 4 Runden. Er spielte 3x „Grün“ und auch die beste Einzelrunde (27).

 

Vereinsmeister bei den Senioren wurde Walter Oberthanner mit 128 Schlägen vor Peter Burkert, der 134 Schläge benötigte und dabei auch 2 „grüne Runden“ spielte!!

 

Den 3. Platz belegte „Didi“ Kretschmer, der 140 Schläge benötigte. Damit konnte er das neue Vereinsmitglied Rainer Schoppenhauer auf den 4.Platz verweisen. Mit 30 und 34 Schlägen konnte Rainer zwei schöne „rote Runden“ verbuchen.

 

Vereinsmeister bei den Jugendlichen wurde Theodor Hirsch , der sehr stark spielte (138) und seinen Bruder Jonathan (148) ,auf den 2. Platz abschütteln konnte.

Den 3. Platz belegte Kevin Burkert.

 

Die Preise sollen bei JHV 2021 ausgehändigt werden.....für 2021 wünschen wir, dass die Pandemie beendet ist und wir unter normalen  

Bedingungen spielen können.


Bis dahin bleibt alle gesund....

HEM Matchplay - Bundesligaspieler dominiert die Meisterschaft

Die Hamburger Meisterschaft fand am 06.09.2020 auf der Anlage des HMC statt.

 

In den beiden Vorrunden, welche über die Paarungen entschieden zeigte sich mit dem führenden Florian Wietz (28,28) und dem drittplatzierten Alex Mrohs (31,29) bereits die Tendenz zur Führung durch die beiden Bundesligisten des NMC.

Den zweiten Platz belegte  überraschend Walther Obertanner (28,31). 

 

Ebenfalls im oberen Teil des Feldes bewegten sich Jens Schacht (27,39) der die beste Einzelrunde des Tages spielte und der Jugendliche Jonathan Hirsch (33,34) der überraschend den 8. Platz des gesamten Teilnehmerfeldes belegte. 

 

In der ersten Qualifikationsrunde setzten sich Walther Oberthanner (Freilos), sowie Jens Schacht, Jürgen Kerk, P. Burkert, Moritz Peters und S. Rebstock durch.

 

In der zweiten KO-Runde konnten sich jedoch lediglich Moritz Peters und Jens Schacht durchsetzen. Sowohl Moritz (0:5 gegen Herbert Schurig), als auch Jens (2:6 gegen A. Mrohs) schieden jedoch in der folgenden dritten Qualifikationsrunde aus.

 

In der vierten und letzten Runde gewann Wietz (NMC) 7:4 gegen H. Schurig und Mrohs gegen Holger Benn (beide VFL Lohbrügge).

 

Die daraus resultierenden Endspiele gingen wie folgt aus: A. Mrohs (erster) gegen F. Wietz (zweiter) 2:1 nach einem überragenden Kampf bis zur Bahn 18.

H. Benn (dritter) gegen H. Schurig (vierter) 4:3.

 

Erfreulicherweise gewann unser Jugendlicher Jonathan Hirsch die "Trostrunde".

 

Es war ein sehr langer Tag (9-19 Uhr) der trotz einiger Regenpausen besonders für den NMC, aber auch unsere Jugend erfolgreich endete. 

Bundesliga-Spieler Alex Mrohs gewinnt Matchplay-Turnier des HMC vor dem Shooting-Star Walter Oberthanner

3. wurde Jürgen Kerk ,der den Deutschen Meister des HSSV ,Didi Kretschmer ,besiegte.

Walter Oberthanner spielte in einer Trainingsrunde eine 25!!

Es unterlief ihm nur 1 Fehler....und der passierte ausgerechnet an der 18.

Zur Corona-Zeit nahmen immerhin 12 Spieler am Turnier teil.

Corona Cup

Walter Oberthanner (70)gewinnt den „Corona-Cup“ vor Torsten Offner (72) und Dritte werden Jonathan Hirsch (73),Carina Hebbeln (73) und Peter Burkert (73). Die neu restaurierte Anlage war bei schönem Wetter gut zu bespielen.

Bei dem Pokal-Wettbewerb „meiste Asse“ gab es 3 Sieger....

Theodor Hirsch ,Torsten Offner und Jürgen Kerk erzielten jeweils 12 Asse in zwei Runden. Dass ist schon ausgezeichnet.....

2 Pokale müssen nun noch „nachgeordert“ werden.....

 

 Für den Vorstand:

 

 Dietmar/Kevin

Nachruf: HMC Oldie Helmut Pragst mit 94 Jahren verstorben

 

Beim Neujahrsturnier 2020 war Helmut noch aktiv dabei.....nun haben wir erfahren,dass er nach kurzer,schwerer Erkrankung nach einem erfüllten Leben,im Alter von 94 Jahren ,verstorben ist. Hellmuth fand erst mit über 90 Jahren seine Liebe zu den kleinen,bunten Bällen.....er nahm regelmäßig an den vereinsinternen Turnieren teil und war bei allen Vereinskollegen aufgrund seiner freundlichen,bescheidenen Art ,sehr beliebt....wir trauern um Hellmuth und werden ihn nicht vergessen. Ruhe in Frieden.

Neujahrsschießen in Rahlstedt war ein Flop

Traditionell wie jedes Jahr, nahmen auch 2020 zwei Mannschaften des HMC am Neujahrsschießen Teil.

 

Mannschaft I startete mit Kerk,Tinney,Hencke u. T. Günther und

HMC II mit: Didi Kretschmer,Rebstock,K.Günther und T. Offner.....

 

Dabei lag im Endergebnis HMC II deutlich vor HMC l.

Dieser Fauxpas kam folgendermaßen zustande:

Während J. Kerk und Dietmar T. konstant schossen (57.2 und 56.4), erzielte der 3.Schütze Raymon H. lediglich 1 Ring !!! Der 4.Schütze Thomas Günther erzielte noch 33 Punkte, verfehlte jedoch die Glücksscheibe komplett.

 

Drei Schützen der II. Mannschaft schossen ebenfalls über 50 Ringe und T. Offner über 40. Auf der Glückscheibe traf der Unglückliche allerdings die „Minus-20 Scheibe“.

 

Während des gemütlichen Beisammenseins stellte sich dann heraus,dass der Schütze ♐ mit dem 1 Ring-Ergebnis (Raymon H.) wohl fremde Scheiben anvisiert hatte.

 

Während HMC II den 18.Platz belegte und HMC I den 25 Platz, erreichten unsere Freunde der SPD Oldenfelde einen hervorragenden 7.Platz!!

 

Am Tisch der SPD herrschte gute Laune, vielleicht auch, weil unser Vereinsmitglied Didi K. eine ganze Tasche, mit SPD-Flyern für die Bürgerschaftswahlen am 23.2.2020 abgenommen hatte.

Didi wird sie fleißig in Rahlstedt &Oldenfelde verteilen und der SPD zum Sieg verhelfen.

Der HMC drückt der SPD die Daumen.🍀🍀🍀🍀

 

Für den Vorstand: Dietmar Tinney und Kevin Günther

Außenseiter gewinnt HMC-Neujahrsturnier

Bei herrlichem Wetter trafen sich 19 HMC-er zum traditionellen Neujahrsturnier.

 

Zunächst wurden einige HMC-Raketen gezündet,darunter auch eine „Wünsche-Rakete“ für die beiden 95-jährigen Helmut‘s.....Helmut Beisswenger & Helmuth Pragst.

 

Dann wurde ein Geburtags-Ständchen für Jürgen Kerk angestimmt... der Verein stiftete auch noch eine Flasche Sekt und Jürgen spielte anschließend erfolgreich (37) und belegte den 3.Platz nach einem Stechen gegen Walter Obertanner (37). Beide erhielten Pralinenkästen. 2. wurde der Bundesligaspieler Alex Mrohs (37 Schläge).

 

Überraschender Sieger wurde ein Außenseiter... Stefan Uhlitzsch mit 35 Schlägen

.

Einige Favoriten fehlten leider......Helmut B., der erkrankt war, Torsten Offner (Babysitting), Dominik Wentzel und Jens Schacht.

Stefan Rebstock und der Deutsche Meister, Didi Kretschmer waren noch nicht in Höchstform.....

 

Unser „Meisterkoch“ Raymon Hencke servierte leckere Kartoffelsuppe und heiße Getränke.....es war erneut ein schönes Turnier zum Beginn des Jahres 2020......

 

für den Vorstand:

Dietmar Tinney/Kevin Günther

 

Am 10.01.2020 nimmt Abordnung des HMC am Neujahrsschießen des Schützenvereins Rahlstedt Teil......dort wollen wir beweisen,dass wir auch die Ringscheiben treffen können......

Didi Kretschmer verteidigt Titel bei der deutschen Meisterschaft der Schwerhörigen

Der 1.Vorsitzende begrüßte die Spieler aus Berlin,Kassel,Vaihingen,Franken und Hannover, sowie den Präsidenten des DSSV und HSSV auf der barrierefreien -und behinderungsgerechten Anlage des HMC...... Didi Kretschmer verteidigte seinen Titel souverän..... 3.Bernd Ruhnau und die HSSV-Mannschaft ebenfalls Deutscher Meister.....

 

Überragend war die 1.Runde des Titelverteidigers. 25 !!!

Deutsche Meisterschaft in Oldenfelde.....eine gelungene Veranstaltung des HSSV und ein „Highlight „ für den HMC.

 

Für den Vorstand: Kevin Günther/Dietmar Tinney